Ausbildung bei SMB


Bereit für Deine Ausbildung im Metallbau? Let´s play metal!

In einer Welt, die immer virtueller und abstrakter wird, begibst du dich auf eine heldenhafte Mission: Lerne, das zu beherrschen, was die Welt im Innersten zusammenhält. Metall. Mach dich bereit für dein nächstes Level – deine Ausbildung im Metallbau!

Starte Deine Quest hier: www.lets-play-metal.de


Metallbauer - Eine Ausbildung mit Zukunft

Freisprechung Metall-Innung 2020
Ohne Familienangehörige, ohne großes Rahmenprogramm, aber trotzdem sehr persönlich und fast schon familiär: So verlief die Freisprechung der Metall-Innung Mainfranken Mitte im Bildungszentrum der Handwerkskammer für Unterfranken in Würzburg.
Sie gehören zurzeit zu den beliebtesten Menschen im Land, denn Handwerker sind gesucht
Gerhard Schenkel, Leiter der Franz-Oberthür-Schule in Würzburg, überbrachte den Gästen die besten Wünsche zur erfolgreichen Berufsausbildung. „Sie gehören zurzeit zu den beliebtesten Menschen im Land, denn Handwerker sind gesucht“, so Schenkel. Auch er betonte, wie wichtig Leidenschaft, Kreativität und Lernbereitschaft für den Beruf sind.
Jakob Baumann Innungsbester im Bereich Metallbau
Aus Arnstein wurden im Bereich Metallbau (Konstruktionstechnik) gleich zwei Auszubildende von SMB Stahl- und Metallbau GmbH& Co.KG freigeprochen: Cedric Illek und Jakob Baumann, wobei Letzterer sogar als Innungsbester ausgezeichnet und mit einer Urkunde und einem Geldgeschenk geehrt wurde. „Natürlich sind wir sehr stolz auf unsere Auszubildenden. Wir freuen uns, dass wir immer wieder junge Menschen für diesen Beruf begeistern können und unterstützen sie gerne auf ihrem beruflichen Weg. Metallbauer ist nicht nur ein kreativer Beruf, sondern auch einer mit Zukunft“, betonen Thomas Schneider und Martin Baumann, Geschäftsführer bei SMB.

 


René Pfaff - neu im Team

 

René Pfaff
Auszubildender Technischer Systemplaner

Du bist jetzt schon eine Weile bei SMB.
Was hast Du alles gemacht?
Oje, schon Vieles, zum Beispiel Konstruktionszeichnungen erstellt für Balkone, Treppen und Geländer. Cool war ein Projekt für ein Bauunternehmen in Würzburg, für das ich die Geländer und Schiebeläden gezeichnet habe. Hier war ich auch beim Aufmaß vor Ort dabei, bei der Produktion und bei der Endmontage. In der Werkstatt durfte ich selbst mit Hand anlegen und habe Teile zugeschnitten und gebohrt.

 

Wie gefällt es Dir bis jetzt bei SMB?
Es macht Spaß und vor allem ist die Arbeit abwechslungsreich. Ich finde es spannend, ein Projekt von Anfang bis zum Ende zu betreuen. Das Team ist toll, viele junge Kollegen, und wenn jemand Geburtstag hat, gibt´s meistens Kuchen 🙂

Wie ist es in der Berufsschule?
Äh…ist halt Schule und viel Theorie…arbeiten ist mir lieber. Die Berufsschule ist in Hof, ich habe immer 1 Woche lang Blockschule und wohne so lange im Wohnheim.

Welche 3 Dinge nimmst Du auf eine einsame Insel mit?
🙂 Nichts, denn da will ich gar nicht hin….

Was ist Dein Lebensmotto?
Egal, wieviel Kuchen Du isst, die Schuhe passen immer!